Tools für die Inklusion


Guten Tag,
ich werde auf dieser neuen Unterseite Apps auflisten, die meiner Meinung nach gut für die Inklusion geeignet sind. 

Worksheet Go! (School Craft, Preis: gratis) Link zum App-Store

Diese App (aktuell nur iOS) funktioniert nur zusammen mit der Software Worksheetcrafter. Dafür aber denkbar einfach. Man erstellt Arbeitsblätter für den Worksheetcrafter, "exportiert" diese dann fürs iPad. Auf dem iPad öffnet man die App und kann dort einen Import-Code eingeben für das erstellte Arbeitsblatt. Das beste an dieser App ist, dass es eine Kontrollfunktion der Ergebnisse gibt. Die App wird kontinuierlich weiterentwickelt. Link zum Workflow HIER


Mobile Mouse Remote (R.P.A Tech, Preis: gratis, in-App-Kauf) LINK App-Store

Beschreibung: Vom Smartphone / iPhone lässt sich die Tastatur dieser App nutzen, um auf dem Mac / PC zu schreiben. Insbesondere Menschen, die einen geringen Bewegungsradius der Finger / Hände haben, können ihr Smartphone nutzen, um Texte zu verfassen. Das Display des iPhone lässt sich in diesem Zusammenhang auch zum Mauszeiger bewegen nutzen, was ebenfalls Menschen mit geringem Bewegungsradius der Finger / Hände entgegen kommt. Diese App funktioniert auch außerhalb von Word - man kann bspw. auch den Browser navigieren und in anderen Apps auf dem Mac / Software auf dem PC schreiben. Der in-App-Kauf von 0,99 € ist lohnenswert, da man mit aktivem WLAN und Bluetooth ohne ein vorhandenes WLAN das Schreiben mit dieser App vollziehen kann.

Snap Type Pro (Brendan Kirchner, Preis: Pro-Variante 4,99 €) Link zum App-Store 

Mit dieser App kann man Arbeitsblätter bearbeiten. Man fotografiert hierzu die Arbeitsblätter ab und mittels einfachem Berühren kann man auf die Arbeitsblätter schreiben. Die Schriftart kann man größer einstellen, bzw. adaptieren. Es lassen sich Unterordner erstellen - Arbeitsblätter können in verschiedenen Formaten (JPG, Snap-Type-eigenem-Format) abgespeichert werden. Diese lassen sich per AirDrop ganz leicht auf andere iPads übertragen. Die Bedienung ist wirklich kinderleicht - die Effekte verhältnismäßig groß, da ausgedruckte Arbeitsblätter einfach abfotografiert werden.

Scanner-Apps mit Vorlesefunktion

knfbReader (Sensotec nv, Preis: 99,99 €) Link zum App-Store

Diese App ist ein Scanner - das besondere ist, dass es die Textstruktur erkennt und diese auch vorlesen kann. Mehrere Sprachen erkennt die App (englisch, französisch, spanisch und deutsch). Ich hatte die Möglichkeit, die Apps auszuprobieren und ich muss sagen, dass funktioniert echt gut. In den Einstellungsoptionen kann man, ob der Text einspaltig oder mehrspaltig ist.

Claro Scan Pen (Claro Software, in-App-Käufe) Link zum App-Store

Mit dieser App kann man ebenfalls Texte abfotografieren und vorlesen lassen. Man kann deutsche Stimmen dazu kaufen.

Prizmo Go (Creaceed SPRL, Preis: gratis, in-App-Käufe) Link zum App-Store

Auch diese App verfügt über eine Vorlesefunktion. Sie erkennt relativ gut Texte - man muss jedoch seine Hand relativ ruhig halten.


Textfee (Renard Wellnitz, Preis: gratis) Link zum App-Store

Diese App gibt es nur für Android. Sie funktioniert ähnlich wie die knfbReader-App. Ich kenne eine Schule, in der diese App zum Vorlesen von Spielanleitungen von Schülern genutzt wird, die noch nicht so gut lesen können.

Vorleser - Text zur Sprache App (mnsp2, Preis: 3,49 €) Link zum App-Store

Diese App gibt es ebenfalls nur für Android. Sie verfügt über ähnliche Funktionen, wie die anderen Apps, d.h. sie erkennt Textstrukturen und kann diese mittels Sprachausgabe vorlesen!


Drahtlose Übertragung von Daten zwischen Endgeräten

es gibt mehrere Möglichkeiten Dateien drahtlos zwischen einem iPad und einem PC oder einem anderen iPad zu übertragen. Insbesondere für iPads ohne Airdrop hab ich hier ein paar Varianten gelistet. Steht kein lokales W-LAN zur Verfügung kann man einen Hotspot mit seinem Smartphone erstellen. Nur bei Instashare ist das nicht nötig.

  • Snapdrop - im Browser in die Adresszeile eingeben. Und zwar in beiden Geräten - dann kann man problemlos Dateien hin und herschieben. Voraussetzung: beide Geräte müssen im selben W-LAN angemeldet sein.
  • Weafo Pro (Link zum App-Store) funktioniert denkbar einfach. Die beiden Geräte müssen im selben W-LAN sein. Dann öffnet man bspw. die Fotos-App am iPhone und wählt ein Bild, welches man versenden möchte. Im zweiten Schritt erhält man eine http-Adresse, die man in seinem Browser auf dem Empfangsgerät eingibt. Das war es schon - der Transfer kann starten.
  • Filedrop (Link zum App-Store) funktioniert ähnlich. Man öffnet die App auf dem iPad/iPhone - eine Suche nach Endgeräten im selben W-LAN startet automatisch. Dann schreibt man in den Browser seinen Empfangsgeräts: www.filedropme.com - nun wird man auf dem iPad/iPhone aufgefordert, eine Datei auszuwählen. Im Anschluss startet der Transfer!
  • Instashare (Link zum App-Store) funktioniert über WLAN oder Bluetooth. Beide Geräte benötigen aber die App bzw. auf dem PC das kostenpflichtige Programm (Win 7$, Mac 5€). Auch hier wählt man die jeweils zu übertragende Datei aus. Fertig.
Kennt ihr andere Alternativen zu Airdrop? Gebt Bescheid.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen